Inhalt wird geladen, bitte warten Sie ein paar Sekunden ...

DAS HINTERLAND, DÖRFER UND BURGEN

DAS HINTERLAND, DÖRFER UND BURGEN

Sanfte Hügel mit Blick auf das Meer, kleine malerische Dörfer mit besonderem Flair, ein Widerhall von Kämpfen zwischen Burgen und Schlössern: Haben Sie schon mal das Hinterland der Romagna besucht? Hier gibt es viele überraschende Dinge zu entdecken.

Im Hinterland von Cesena erheben sich zauberhafte Dörfer, in denen Sie genüssliche Momente beim Verkosten von Wein und den Spezialitäten der lokalen Küche verbringen können.

In Bertinoro, dem sog. „Balkon der Romagna“, können Sie sich beim Herumschlendern an atemberaubenden Sonnenuntergängen erfreuen. Bei einem Besuch der Burg von Castrocaro werden Sie überrascht sein von ihrer atypischen, ungewöhnlichen Architektur. Brisighella ist das „Dorf der drei Hügel“ und der herausragenden Manfrediana-Burg, eine Postkartenidylle, die das Flusstal des Lamone beherrscht. Portico di Romagna ist ein kleiner Ort, in dem der Legende zufolge der Funke zwischen Dante und seiner Muse Beatrice übersprang. Über dem freundlichen Rocca San Casciano erhebt sich die massive Festung, die das malerische Dorf schützt und bewacht.

Und dann sind da noch die pittoresken Dörfer und Burgen im Marecchia- und Conca-Tal in der Provinz Rimini, hoch oben auf Felsen gelegen und einst heiß umkämpft zwischen den Herrscherfamilien der Malatesta und der Montefeltro, die nichts von ihrem antiken Charme verloren haben.

Entdecken Sie das Marecchia-Tal von San Leo bis zur Burg von Verucchio über Novafeltria und Talamello und natürlich unbedingt auch bei einem Besuch des eindrucksvollen Castello von Montebello! Dieser Teil der Romagna ist buchstäblich übersät von Festungen, Wachtürmen und Hochburgen.

Ein absolutes „Must“ ist, näher an der Küste, auch das wunderschöne Städtchen Santarcangelo di Romagna mit seinem mittelalterlichen Flair und jeder Menge faszinierender historischer und künstlerischer Besonderheiten. 

Weiter südlich erheben sich über dem Conca-Tal ebenfalls wunderschöne Orte, die zu einem Besuch einladen, wie Saludecio mit seiner Eleganz des 20. Jh., Mondaino mit seiner wunderschönen kreisförmigen Piazza, das zauberhafte Montegridolfo und Montefiore Conca mit seiner eindrucksvollen, mächtigen Malatesta-Burg.

Und nicht zu vergessen natürlich: Nur wenige Kilometer entfernt liegt auf dem Monte Titano die älteste Republik der Welt: San Marino.

Kultur erleben

  Angebot