Inhalt wird geladen, bitte warten Sie ein paar Sekunden ...

RAVENNA, DIE STADT DER MOSAIKEN

RAVENNA, DIE STADT DER MOSAIKEN

Viele wissen, dass in Ravenna der große italienische Dichter Dante Alighieri begraben ist, aber er war nicht der einzige, der sich der faszinierenden Pracht der Stadt erfreute: Lord Byron, Gustav Klimt, Oscar Wilde, Sigmund Freud und viele andere streiften einst durch die Straßen und Gässchen dieser romagnolischen Stadt, um sich an ihren historischen und künstlerischen Schönheiten in jeder Hinsicht zu erfreuen.

Allem voraus das reiche Erbe an Mosaiken aus dem 5. und 6. Jh. n. Chr., die die herrlichen frühchristlichen und byzantinischen religiösen Gebäude ausschmücken, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden.

Ihr Besuch könnte bei der Basilica di San Vitale beginnen, in der Sie die wunderschönen Mosaiken bewundern können, die von den Anfängen des Christentums erzählen und auch die Darstellungen von Kaiser Justinian I. und seiner Frau Theodora miteinschließen, wahrscheinlich das weltweit berühmteste Mosaikbild von Ravenna.

Unbedingt sehenswert auch das Mausoleum der Galla Placidia, die Taufkapellen der Arianer und der Orthodoxen, die Basilica Sant'Apollinare Nuovo und Sant‘Apollinare in Classe, die Erzbischöfliche Kapelle und das Mausoleum des Theoderich.

An diesen Orten können Sie eine entrückte, mystische, erhabene Atmosphäre spüren und die einzigartige, intensive Kunstform des Mosaiks bewundern, die in dieser einstigen Hauptstadt des Römischen Reichs wie nirgendwo anders auf der Welt bewahrt werden konnte.

Infos: www.turismo.ra.it

Kultur erleben

  Angebot